Die Lüge vom Windstrom für den Süden

„Der Protest wäre nicht so groß und würde nicht so lange anhalten, wenn an dem Argument ‚Windstrom für den Süden‘ etwas dran wäre“, glaubt Dörte Hamann. „Die Befürchtung, dass es um Braunkohlestrom aus dem Osten geht, hat sich bewahrheitet.“

Interessant auch in diesem Artikel das unbefriedigende Verhalten der Grünen in Bezug auf Suedlink und dezentrale Energie.

http://www.energiezukunft.eu/netze/netzausbau/die-luege-vom-windstrom-fuer-den-sueden-gn103686/

———

Bürgerinitiative „Suedlink Rehburg-Loccum“

Rehburg-Loccum gegen Monstertrasse Suedlink

Website: https://suedlink.wordpress.com/
Email: suedlink-rehburg-loccum
FaceBook: https://www.facebook.com/pages/Suedlink-Rehburg-Loccum/601148916688058

Twitter: @SuedlinkRehbrg

Advertisements

Kabinett stellt Weichen für zügigeren Ausbau der Stromnetze

Kabinett stellt Weichen für zügigeren Ausbau der Stromnetze

„Das Bundeskabinett hat heute grünes Licht für mehr Erdkabel gegeben und setzt damit die „Eckpunkte für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende“ vom 1. Juli 2015 um. Künftig sollen die neuen Stromautobahnen (sog. Höchstspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitungen) vorrangig als Erdkabel statt Freileitung gebaut werden. Der Vorrang betrifft v. a. die großen Nord-Süd-Trassen wie SuedLink oder die Gleichstrompassage Süd-Ost.“
http://www.bmwi.de/DE/Presse/pressemitteilungen,did=729806.html

Leider heißt „mehr“ nich nicht „alle Kabelstrecken“. Und es bleibt fraglich, ob man den Suedlink überhaupt braucht.

Münchehäger Runde / 2. Juni – WICHTIG! KOMMT!

Banner zuschnitt

Ortsbürgermeisterin Renate Braselmann läd ein zur

Münchehäger Runde

am Dienstag, 2. Juni
um 19:30
im Deutschen Haus
in Münchehagen

Informiert wird über die Veranstaltung in Estorf mit Tennet und der Bundesnetzagentur
und die Ergebnisse über die Erdverkablung vom Runden Tisch von Maik Beermann.
Wir werden gemeinsam Einwände sammeln und formulieren, um sie an Tennet, Bundesnetzagentur und den Landkreis zu richten!

Kommt zahlreich aus allen Dörfern, es betrifft nicht nur Münchehagen!!

Anschließend ist Zeit für andere Themen und Anregungen für die folgende Ortsratssitzung (am 3. Juni)